Any inquiries: +49 178 723 6447

Faq

Ist dieser Gluckigluck das Original?

Ja! Der Gluckigluck ist der in England seit ca. 180 Jahren produzierte Gluggle Jug by WADE! Er wird bis heute in England nachhaltig hergestellt. Anders als seine Kopien gluckst er. In seinem Boden ist der originale Titel des Fisches eingestanzt. 

 

Welche Größe soll ich kaufen?

Viele Kunden fragen sich: will ich einen klitzekleinen, mittleren oder grossen Glucki haben? Hier ein paar Informationen, die die Entscheidung erleichtern sollen: 

XL:

Der grosse Gluckigluck (XL) ist bei weitem unser Bestseller. Ca. 75% aller verkauften Krüge haben diese Größe XL. Er fasst bis zu 1,3 Liter, ist an der höchsten Stelle ca. 27,5cm hoch und an seiner breitesten Stelle ca. 17cm breit. Der XLer wiegt 1,4 kg. 

Der XLer kann im vollen Zustand von jüngeren Enthusiasten nicht alleine gehoben werden. Er hat einen grossen Bauch, gluckst länger und tief. Wird er bei einem Essen eingesetzt oder auf einem Buffet platziert, muss man ihn nicht ständig nachfüllen, weil er per se mehr Flüssigkeit umfasst.  

 

L:

Der Ler, also mittelgrosser Gluckigluck (irreführenderweise L genannt) ist für Singles oder ältere Menschen oder auch für Kinder gedacht, die noch nicht so stark sind, um den mit Flüssigkeit befüllten Krug zu heben. Der L Glucki ist etwas schlanker geformt. Er umfasst 0,7 Liter und ist an seiner höchsten Stelle ca. 22cm hoch. Er wiegt ca. 0,8 kg. Er gluckst weniger tief als der XL. Er muss schneller nachgefüllt werden. Im Restaurant wird der kleine Gluckigluck dem Gast auch statt eines Glases Wasser bereitgestellt. 

Der Mini ist ca. 9cm hoch und an seiner breitesten Stelle ca. 5,5 cm breit. Er wiegt ca. 0,1 kg. Er ist ideal für Sahne, Milch oder kleine Blümchen zum Kaffee, Zucker, Salz, Pfeffer, Saucen, etc. Der Mini ist nicht größer als ein Glas...aber soooo niedlich! 

 

Wieso gluckst mein Glucki nicht?

Dass ein Glucki nicht gluckst passiert äußerst selten. Damit er gluckst muss er zwischen Auge und Bauch mit Wasser gefüllt sein und muss man ihn hin- und her schwenken. Also so tun als würde man eingießen und dann den Fisch zurückschwingen. 

Ist noch über dem Auge Wasser, kommt beim Einschenken keine Luft in den Schwanz und der Krug kann nicht glucksen. Ist zu wenig Wasser im Fisch, kann es kein Spiel zwischen Wasser und Luft geben und dann gluckst er auch nicht. Nicht vergessen: Er gluckst beim Hin- und Herschaukeln. Das ist das Geheimnis. Nicht nur beim Auskippen.

Klappts' jetzt?

Ein Teil des Kauferlöses jedes Gluckiglucks geht in die Syngap - Forschung

Ein Teil des Kauferlöses wird für die Aufklärung und Forschung des SYNGAP1 Gens ausgegeben. Die Rolle des SYNGAP1 Gens ist es, Anweisungen für die Produktion eines Proteins zu geben, das "SYNGAP" genannt wird. Dieses Protein unterdrückt im allgemeinen das Level der Hirnaktivität. Wenn es nicht genug SYNGAP gibt, ist das Gehirn üblicherweise mehr reizbar. Das erklärt, warum Betroffene mit Veränderungen im Syngap1 Gen die typischen Probleme haben, besonders in Bereichen wie Lernen, Anfälle, Hyperaktivität und Schlafstörungen. Mit dem Erlös soll die Forschung unterstützt werden. Zurzeit ganz konkret unterstützen wir dieses von mir ins Leben gerufene Forschungsprojekt: https://charity.gofundme.com/donate/event/support-srf-epigenetics?lang=en-us 

Hier noch weiterführende Informationen, die wir der Wikipedia Webseite entnommen haben. Wer Fragen hat kann Gluckigluck auch die deutsche Syngap Elternhilfe gerne anschreiben:  http://www.syngap.de/Diagnose-Genetik